Prostitution in Thun

Am Sonntag, 30. August, ist der Verein Parparim in unserem Gottesdienst zu Gast. Dieser Verein versteht sich als unabhängige Hilfsorganisation, die sich auf der Basis einer christlichen Werthaltung der Nächstenliebe für Menschen in Prostitution einsetzt.
Parparim arbeitet nicht „irgendwo“ auf dieser Welt, sondern vor unserer Haustür (in Thun)! Das Team begleitet interessierte Betroffene mittels Besuchsdienst und Beziehungsarbeit und zeigt bzw. gewährleistet ihnen verschiedene Hilfsangebote.
Ende August werden Vertreter von Parparim von ihrer herausfordernden Arbeit berichten, uns für dieses Thema sensibilisieren und Möglichkeiten aufzeigen, wie wir mithelfen können, etwas zu verändern. Ein Anlass, den ich Ihnen sehr ans Herz lege!

Infos zum Anlass

Beginn: 09:30 Uhr
Ort: Steffisburgstrasse 8, 3600 Thun
Parkplätze: bitte umliegende Parkhäuser benützen (Burgzentrum, Grabengut, Schlossberg)
Eintritt: kostenlos.
Kollekte: geht vollumfänglich an den Verein Parparim
Altersbeschränkung Gottesdienst: Die Berichte aus dem Rotlichtmilieu sind keine leichte Kost. Die Inhalte dieses Anlasses sind deshalb für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet.
Film nach dem Gottesdienst: Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, einen ca. 30-minütigen Ausschnitt aus einem Dokumentarfilm über Menschenhandel in der Prostitution anzuschauen. Das Mindestalter für den Film beträgt 16 Jahre!
Corona: Aufgrund der Abstandsregeln wegen Corona dürfen wir in unserem Saal ca. 50 Personen begrüssen.

Infos zu Parparim

Falls Sie sich für den Verein Parparim und seine Arbeit interessieren, können Sie sich im Anschluss an den Anlass am Info-Tisch oder auf der Internetseite www.parparim.ch informieren.